Schwarzgeld per Post

Vor einigen Tagen erhielt ich eine Benachrichtung für einen normalen Brief. Ich war etwas verwundert. Aber ich dachte mir schon was es war. Nämlich Mailart von Robin.

Ich erhielt diesmal einen eingeschwärzten Dollarschein. Das ganze Kunstwerk firmiert unter dem Namen „Schwarzgeld“.

Wer sich wundert, was die blaue „151“ bedeutet: Es waren 1,51 EUR Nachentgelt fällig. So ein Mist, aber Robin hat auch schon oft Nachentgelt entrichten müssen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.