Advanced Emailreading: Catchall nutzen

Wie man mit elektronischen Nachrichten umzugehen hat lernt man unter nerdigen Personen sehr schnell. Die Arroganz, die einem da begegnet ist manchmal wirklich erschütternd. Es gibt ein paar gute Webseiten, die erklären, wie man „gut“ Emails zitiert (http://learn.to/quote) oder seine Signatur gestaltet (vgl. http://www.guckes.net/sig/). Die Regeln sind allerdings schon sehr 80er-Jahre-style, aber was soll’s.

In diesem Beitrag soll es nur um eine Sache gehen: Catchall-Adressen. Was ist das?

Als „Besitzer“ einer (Sub)Domain kann der Emailserver so eingestellt werden, dass jede EMail, die an den Server gerichtet wird zugestellt wird, egal was vor dem @-Zeichen zu sehen ist.  Das ermöglicht es zurückzuverfolgen, welche EMailadresse von wem genutzt wird (weitere Vorteile sind bei Wikipedia genannt http://de.wikipedia.org/wiki/Catch-All).

Wenn man also konsequent bei jeder Webseite (Forum, Newsletter, Pizzalieferdienst, Geliebte etc.) eine jeweils individuelle EMailadresse angibt, lässt sich bei Spam relativ einfach zurückverfolgen, welche Adresse genutzt wird. Sollte man von einer Emailadresse die Schnauze voll haben, kann man diese einfach sperren und gut ist.

Folgendes muss aber beachtet werden:

  • Da viele Spamer Mailadressen wild durchprobieren wird jede dieser Mails empfangen
  • Wenn die Domain mit einer anderen verwechselt werden kann, so wird man mit fremden Mails überflutet (passiert einem FeF)

Überblick gewinnt man übrigens auch dann, wenn Spamer an die EMailadresse gelangt sind: man weiss sofort, welche Plattform „gehackt“ wurde oder Daten verkauft hat. Insbesondere mit Blick auf den aktuellen Fund des BSIs ist es somit sehr leicht herauszufinden, woher die Verbrecher eure EMailadresse haben.

Man muss nicht unbedingt ein offenes Catch-All betreiben – alternativ kann man einfach für jede genutzte EMailadresse eine Weiterleitung einrichten. Dies hat den Vorteil, dass der Überblick nicht mehr verloren geht. Es ist allerdings mit etwas Aufwand verbunden.

Wer keine eigene (Sub-)Domain zur Verfügung hat, kann etwas anderes probieren: Bei EMails ist vorgesehen, dass man seine EMailadresse (user@example.com) mit einem Trennzeichen individuell ergänzen kann – meistens ist es das + Zeichen (user+foobar@example.com oder user+test@example.com). Probiert’s bei euren EMailanbietern aus – wenn es geht, müsst ihr es bei der gewünschten Plattform ausprobieren. Es geht leider nicht immer…

BBC und die Serien-Junkies…

Früher war der Konsum vieler Serien mit einem großen Platzproblem verbunden. Man musste sich strikt ans Fernsehprogramm halten oder hat sich VHS-Kassetten von sonst wo einfliegen lassen. Die Serien konnte man dann einfach ins Serien-Billy-Regal stellen und gut ist.

Read the full post »

Ach Amazon,

ihr braucht echt kein Greenwashing zu betreiben („Weihnachtszeit in den Amazon-Logistikzentren“). Das Einkaufserlebnis in eurem Versandhaus ist echt einzigartig. An diesem Erfolg müssen die Kolleginnen und Kollegen beteiligt werden, denn sie leisten die Gute Arbeit für dieses Einkaufserlebnis. Read the full post »

Autobahnkilometer aus der Luft

In meinem letzten Text ging es um die „Navigation“ auf Autobahnen. Autobahnen sind grundsätzlich in Kilometerabschnitte geteilt. Diese kleinen blauen Schilder an der Seite sind aber nicht immer schnell zu sehen. Deswegen ein kleiner Tipp: mancherorts findet sich in der Mitte der Fahrbahn ebenfalls eine Kilometeranzeige. Diese ist für Hubschrauberlandungen gedacht. Read the full post »

Navigation auf Autobahnen in Notfällen

In Notsituationen ist es wahrlich nicht einfach einen kühlen Kopf zu bewahren. Aber je öfters man sich solche Situationen bewusst macht und gedanklich durchspielt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, im richtigen Augenblick Ruhe zu bewahren.  Hierzu ein paar persönliche Gedanken…

Read the full post »

Liebes Amazon-Team…

… natürlich wirkt sich der Streik (vgl. http://www.verdi.de/themen/geld-tarif/amazon) nicht auf deine Lieferungen aus. Kaum habe ich heute etwas bestellt, was eigentlich auf Lager sein sollte, wird die Lieferzeit (unter Berücksichtigung der Feiertage) höher als sonst.

Read the full post »

Truecrypt Analyse – endlich

Dass nun die Community analysieren soll (vgl. zB. http://www.golem.de/news/truecrypt-ein-sicherheitscheck-fuer-das-verschluesselungstool-1310-102245.html), wo etwaige Schwächen von Truecrypt liegen ist eine gute Sache, denn die ach so bösen Geheimdienste machen das natürlich tagtäglich.

Read the full post »